Tschüss Schmierlappen-Marketing

Da ich es sehr liebe mich weiterzubilden und andere daran teilhaben zu lassen, starte ich meine 6-teilige Marketing-Reihe „Überzeugen statt überreden“.

Mein Versprechen: Wenn Du am Ball bleibst und Dir Teil 1 – 6 verinnerlichst, wirst Du

  1. Deine Grundeinstellung zum Thema Verkauf und Eigenmarketing verbessern,
  2. Dein Selbstverständnis als Dienstleister aufwerten und
  3. Dein Angebot besser verkaufen.

Schönes Versprechen, lass uns anfangen!

Wie es dazu kam: Vor zwei Wochen habe ich in meinem Rhetorik-Club in Wiesbaden eine Marketing- und Verkaufsrede gehalten. Seit 2012 beschäftige ich mich in meiner Freizeit damit Reden zu halten. Manchmal versuche ich dieses Hobby für meinen Beruf zu nutzen. Also habe ich mir eine Rede-Aufgabe ausgesucht, die mein Thema erfolgreiches Marketing abbildet.

Ok, ich muss zugeben, dass ich ein wenig geschockt war, als ich gemerkt habe, dass alles was ich meinen Kunden für ihr Marketing rate, zu einem klassischen Verkaufsgespräch gehört. Klar Marketing hat ja etwas mit Vermarktung zu tun, aber dass die Techniken aus dem direkten Verkauf hergeleitet sind, war mir nicht bewusst. Seitdem sehe ich Marketing als indirekten Verkauf an.

Verkaufen hört sich so aufdringlich an. In meinem Kopf waren gleich grässliche Bilder von widerlichen Typen, die mit einem extrem aufgesetzten Grinsen einem die eigenen Verwandten andrehen, wenn nur der Preis stimmt. Erst neulich bin ich von einem solchen Exemplar bezüglich einer Wohnung „beraten“ worden. Gruselig.

Dieses Schmierlappen-Marketing gibt es im direkten 1:1-Verkaufsgespräch und natürlich auch indirekt über Werbung. Früher hat man die armen Kunden regelrecht unter Druck gesetzt. Sie wurden mit Argumenten und Horrorszenarien so zugeballert, dass der ein oder andere nur unterschrieben hat, um den Verkäufer los zu werden.

Deshalb funktioniert heute die klassische Werbung über Anzeigen in Zeitungen und Prospekte, die unfreiwillig im Briefkasten landen, nicht mehr. Diese Art der Werbung ist ziemlich teuer, weil man damit hohe Streuverluste hat.

Aber wir machen das ja ab heute anders!
Wir überzeugen unseren idealen Kunden von unserem unwiderstehlichen Angebot 🙂

Clevere Anbieter erzeugen einen Sog in Ihrem Marketing statt Druck. So kannst Du sicher sein, dass Dein Lieblingskunde gerne Deine Dienstleistung in Anspruch nimmt.

Sicher kennst Du das Problem: Als Dienstleister hast Du eine total tolle Lösung für Deinen Kunden. Du bist Experte / Expertin und hast jahrelang in Dein Fachwissen investiert. Du bietest geniale Ergebnisse an, die Deinen Kunden wirklich weiterbringen. Du freust Dich, wenn Du Menschen weiterhelfen kannst.
Das Blöde: Es reicht nicht, wenn Du das weißt, es muss auch Dein idealer Kunde wissen.

Glaub mir, auch ich hatte am Anfang meiner Selbständigkeit Schwierigkeiten meine Leistungen zu verkaufen. Es war mir irgendwie unangenehm und lag mir einfach nicht. Aber wenn ich aber meine Dienstleistungen nicht Kunden anbiete, verdiene ich kein Geld – ein Dilemma.

Ich dachte immer „Hey es liegt doch auf der Hand, dass man mit einer professionell gestalteten Marke Top-Kunden anzieht. Also müssen die Kunden mich für ihr Marken-Design buchen.“ Um ehrlich zu sein, hat es bei mir anfangs nicht gut geklappt meine Logos und Webseiten zu verkaufen. Die Kunden kamen eher zufällig.

Meine wichtigste Erkenntnis:
Kunden interessieren sich nicht für eine Dienstleistung, sondern für die LÖSUNG ihres Problems!

Daher mein ultimativer Marketing-Tipp für Dich:
Verändere Dein Selbstbewusstsein als Dienstleister!

Geh ab heute raus und biete Deinen Kunden ein mega tolles Angebot an. Du hast genau die richtige Lösung und bist so nett diese ihm zu überlassen. Biete also den heiligen Gral für Deine Kunden an.

Ich bitte Dich mit diesem Selbstverständnis ab heute raus zu gehen und Dein Angebot am Markt zu präsentieren, sei es auf Deiner Website, auf Deinem Flyer oder im direkten Gespräch. Diese Änderung Deiner Grundeinstellung wird Dich und Dein Business massiv nach vorne bringen!

Also los 🙂

In den nächsten Wochen werde ich Dir 5 Schritte vorstellen, die Dir helfen Dein Angebot erfolgreich zu präsentieren. Bleib dran und trage Dich am Besten für den Newsletter ein, damit Du Tipp 2 – 6 nicht verpasst 🙂 Ich freu mich auf Dich!

Kreative Grüße

Deine Steffi,
leidenschaftliche MarkenerSCHAFFERin
und Red Dot Award Winner 2017 😀

PS: Wenn Du Lust auf weitere Tipps rund um Marke, Marketing und Mindset hast, trag Dich gern in meinen Newsletter ein! Ich freu mich auf Dich.

Du willst tolle Tipps, rund um Marke, Marketing und Motivation!​

Dann Melde dich zu meinem kostenlosen Marken-Magie-Newsletter an.

Share on facebook
teilen
Share on twitter
twittern
Share on linkedin
mitteilen
Share on email
mailen
Share on google
teilen
Share on xing
teilen

Hol Dir tolle Tipps, rund um Marke, Marketing und Motivation!​

Melde Dich zu meinem kostenlosen Marken-Magie-Newsletter an und ich schicke Dir regelmäßig Inspiration sowie aktuelle Termine für Deine unfassbar anziehende Marke. Genauere Informationen erhältst Du in der Datenschutzerklärung unter Newsletter. 

Hol Dir tolle Tipps, rund um Marke, Marketing und Motivation!

Melde Dich zu meinem kostenlosen Marken-Magie-Newsletter an und ich schicke Dir regelmäßig Inspiration sowie aktuelle Termine für Deine unfassbar anziehende Marke. Genauere Informationen erhältst Du in der Datenschutzerklärung unter Newsletter.